Arbeitsbewältigungs-Coaching®

Erhaltung der Arbeitsfähigkeit durch Arbeitsbewältigungs-Coaching®

Das Fehlen von Fachkräften sowie älter werdende Belegschaften machen die Erhaltung und Förderung der Arbeitsfähigkeit immer bedeutsamer.

Erkenntnisse belegen einen kausalen Zusammenhang zwischen dem Älterwerden und der Zunahme an Individualität. Dabei gibt es mehr Unterschiede in der Arbeitsbewältigungsfähigkeit von Personen als zwischen Altersgruppen.

Der Arbeitsbewältigungsindex bzw. der Work Ability Index (WAI) erfasst die Arbeitsfähigkeit von Beschäftigten. Diese subjektive Einschätzung der eigenen Arbeitsfähigkeit wird anhand eines vorgegebenen Fragebogens ermittelt. Mit dem Ziel, mögliche arbeitsbedingte Gesundheitsrisiken frühzeitig zu erkennen, geeignete Maßnahmen zur Förderung der Arbeitsfähigkeit einzuleiten und so Risiken der Frühverrentung entgegenzuwirken. Einerseits ist der WAI ein Diagnose-Instrument der Arbeitsfähigkeit und somit ein sogenannter „Frühwarn-Indikator“, der auf der individuellen Ebene ansetzt. Andererseits ist das Arbeitsbewältigungs-Coaching ein Instrument zur altersgerechten Arbeits- und Organisationsgestaltung, das damit auch auf betrieblicher Ebene ansetzt.